fbpx

Post aus Nepal März 2016

Letzte Woche sind wir von einer weiteren Reise nach Nepal nachhause gekommen. Diese Reise war eine der Eindrücklichsten überhaupt, welche ich schon unternommen habe. Neben den Besuchen in der Manufaktur reiste ich mit meiner Mutter Christine, Geschäftsführerin Aktivferien AG, nach Dimil im Solokhumbu. Dort unterstützt Aktivferien schon seit längerem eine Sherpa Primarschule. Die Schule war nach dem verheerenden Erdbeben im April und Mai 2015 stark beschädigt und an Unterricht war nicht zu denken. Aktivferien AG durfte von vielen Gästen grosse Spenden entgegennehmen, so dass eine komplett neue Schule erbaut werden kann. Doch dazu später mehr.

Zuerst verbrachten wir einige Tage in Kathmandu und besichtigten die Manufaktur und besprachen mit Ramesh die neuen Designs. Unsere Schalpalette konnten wir um einige Highlights ergänzen, wie beispielsweise dem neuen Kaschmir Winter, Kaschmir Cloud oder Kaschmir Natural.. Sie gehören zu den ganz exklusivsten und hochwertigsten Schals überhaupt!

Ebenfalls haben wir die Designs für den neuen exklusiven Babyponcho und den Erwachsenen Poncho besprochen. Die Musterexemplare sind soeben eingetroffen. Nach zwei drei kleinen Änderungen haben wir nun die Aufträge gegeben. Die Ponchos werden demnächst in der Schweiz eintreffen. Sehr gerne stellen wir Ihnen die Ponchos bei Bedarf persönlich vor.

Nach den schönen frühlingshaften Tagen in Kathmandu starteten wir am nächsten Tag nach Dimil. Das Dorf Dimil liegt im Tal Tapting im District Solokhumbu nahe des Everest Gebiets. Um in diese Region zu kommen muss man über 12 Stunden Pässefahrt auf sich nehmen. Kurvenreiche Strassen hoch und wieder runter und wieder hoch… Und danach drei Tagesmärsche hoch in das verlassene Tal. So weit abgeschieden in einem Gebiet war ich wohl noch nie in meinem Leben. Übernachten durften wir bei Freunden von unserem Geschäftsführer. Am dritten Tag erreichten wir gegen Mittag die Schule. Ein riesiger Empfang wurde für uns vorbereitet. Von jedem noch so kleinen Kind, welche für uns Spalier standen wurde uns ein Welcome Halstuch umgehängt. Danach wurden wir auf eine Bühne geführt und die Show begann. Wir dachten, wir hätten den emotionalsten Teil bereits überstanden, aber dann standen alle 300 Kinder auf und stimmten die Nepal Nationalhymne an. Dazu schwenkten sie die Schweizer Fahne! Danach wurden etwa 2 Stunden lang Tänze vorgeführt und der Spatenstich für die neue Schule gelegt. Ein grosses Fest für das ganze Dorf! Zum Abschluss durfte ich den Kindern noch die Farbstifte und Malbüchlein überreichen, welche von Carina Cashmere gespendet wurden. Die Freude bei den Kindern war gewaltig!

Leider ist jede schöne Reise irgendwann zu Ende, und wir befinden uns bereits wieder zu Hause. Wir sind aber voller Vorfreude, schon bald wieder in das schöne Himalaya Land zu reisen.

Kommentar verfassen

Scroll to Top