fbpx

Endlich ist unsere Bestellung aus Nepal eingetroffen. Nach dem langen Lockdown in Kathmandu, lag die Produktion lange Zeit still. Zuletzt war es schwierig einen Platz in den wenigen Frachtflugzeugen zu erhalten. Umso mehr sind wir jetzt froh, dass das Leben nach Kathmandu zurückgekehrt ist und die Lieferung bei uns eingetroffen ist. Das ist für uns fast immer etwa wie Weihnachten und Geburtstag zusammen. Was hat uns Madhav, unser Filzproduzent aus Nepal wohl dieses Mal eingepackt?!

Wir bestellen zwar immer alles anhand von Bildern. Da die Produkte aber alle handgefertigt sind, kommt es natürlich sehr darauf an, wer die einzelnen Filzartikel schlussendlich herstellt. Der Filz wird in mehreren Arbeitsschritten verarbeitet. Die Arbeiterinnen wechseln dabei alle paar Stunden Ihre Positionen, damit sie genügend Abwechslung haben. So entstehen ganz verschiedene, aber immer lustige Kreationen.

Letztes Jahr war die Fingerpuppe Tiger ein eher etwas erfolgloser Jäger, so dünn wie er war. Dieses Jahr scheint er äusserst wohlgenährt…!

Ganz amüsant ist es jeweils bei den Weihnachtsartikeln. In Nepal feiert man keine Weihnachten wie bei uns, weshalb sich sich die Nepali auch weniger darunter vorstellen können. Für uns Schweizer ist es klar, dass neben einer Krippe eher ein Tannenbaum und ein Esel dazugehört. Wenn allerdings in Nepal Google Recherche betrieben wird, wie Weihnachten auszusehen hat, sind es eher Palmen und Sanddünen. Meistens hat es auch immer mindestestens einen Artikel drin, welchen wir gar nicht bestellt haben. Madhav geht aber davon aus, dass wir diesen bestimmt gut verkaufen werden…

Dieses Jahr sind wir aber super Happy! Alles was geliefert wurde gefällt uns sehr. Die Fingerpuppen sind teilweise noch schöner und kreativer geworden. Und ganz viele neue sind dazu gekommen. Schweinchen Olivia, Ratte Karl und Dackel Fridolin sowie die Kuh Frieda und das Bienchen Hanna stossen neu zu uns ins Sortiment.

Hier eine Auswahl der neuen Artikel – Welches gefällt Euch am Besten?

Scroll to Top